Über SLQ

SLQ bietet Dienstleistungen rund um Qualität, Lebensmittelsicherheit und Hygiene bei der Herstellung von Nahrungsmitteln an. SLQ unterstützt die Entwicklung von Handbüchern für Managementsysteme für Qualität, Lebensmittelsicherheit und Hygiene, die Erstellung einzelner Arbeitsanweisungen und führt Schulungen im Bereich der Lebensmittelsicherheit durch.

Nach dem Studium der Lebensmittelchemie und der Promotion arbeitete Frau Dr. Wegner-Hambloch drei Jahre als Applikationschemikerin zur Bestimmung von Lebensmittelinhaltsstoffen und zur Identifizierung von Chemikalien und Pharmazeutika. Während dieser Zeit sammelte sie Erfahrungen mit multivariaten statistischen Methoden.

Danach war sie zehn Jahre als Leiterin der Analytischen Abteilung eines Herstellers diätetischer Lebensmittel tätig. Tätigkeitsschwerpunkte waren Rückstandsanalytik und Risikobeurteilung.

Anschließend hatte Frau Dr. Wegner-Hambloch sechs Jahre lang die Verantwortung für das Qualitätswesen eines Herstellungs- und Handelshauses für alkoholfreie Getränke, Spirituosen, Weine und Sekt. Unter ihrer Leitung wurden die verbundenen mittelständischen Unternehmen nach ISO 9001 zertifiziert bzw. von der Norm ISO 9002:1994 auf die Norm ISO 9001:2000 umgestellt. Ausserdem integrierte sie das Hygienemanagement (HACCP) und das Risikomanagement (KonTrAG) in das elektronisch geführte Managementhandbuch.

Seit Juli 2003 ist Frau Dr. Wegner-Hambloch freiberuflich als Beraterin für die Nahrungsmittelindustrie sowie als Auditorin für ISO 22000, ISO 9001, IFS, BRC-Food, GMP-PDV, Q´+S, HACCP und als Begutachterin bei der AKS Hannover (Staatliche Akkreditierungsstelle) tätig.

Dr. Sylvia Wegner-Hambloch ist Vorsitzende der Arbeitsgruppe „Qualitätsmanagement und Hygiene“ in der Lebensmittelchemischen Gesellschaft der GDCh (www.gdch.de/strukturen/fg/lm/ag/quali.htm) und war von 2009-2011 Vorsitzende des Regionalverbandes NRW.

Sie ist seit ihrer Berufstätigkeit Vortragende auf Veranstaltungen zu Managementsystemen für Qualität, Lebensmittelsicherheit und Hygiene. Von 1999-2009 war sie an der Hochschule Niederrhein Lehrbeauftragte für die Vorlesung "Spezielles Lebensmittelrecht" im Fachbereich Oecotrophologie, seit 2006 an der Bergischen Universität Wuppertal im Fachbereich C, Abteilung für Lebensmittelchemie, Lehrbeauftragte für die Vorlesung "Qualitätsmanagement" und Dozentin für Lebensmittelchemiepraktikanten im Institut für öffentliche Verwaltung NRW und ist Vortragende auf Veranstaltungen zu Qualitätsmanagement und Hygiene, Rückverfolgbarkeit und Lebensmittelsicherheit.